Gefastetes Training mit BCAA sinnlos? Das sagen neuste Studien …

Viele Menschen gehen oftmals nüchtern bzw. gefastet ins Training und nehmen zum Muskelschutz davor nur einen Shake mit BCAAs zu sich – Doch ist das wirklich sinnvoll?

Die alte Bodybuilding-Weisheit besagt: Bcaas sind sinnvoll und man benötigt sie dringend zum Muskelaufbau, ja, sie sind eigentlich schon die heilige Flüssigkeit zum Erfolg (zumindest habe ich die Werbekampagnen der letzten 5 Jahre so wahrgenommen).

Die Zeit vergeht jedoch und eine Bcaa-Studie nach der nächsten beweist im Grunde deren impotente Wirkung auf die Muskelproteinsynthese, insbesondere im Vergleich zu vollwerteigen Proteinquellen wie Eaas oder Whey Protein. [1][2][3]

In meinem Artikel über die Top 3 (und schlechtesten) Supplemente für den Muskelaufbau habe ich das Thema der BCAA und deren Sinnhaftigkeit bereits beschrieben und auch dargelegt, dass die BCAA Vorteile und die Wirkungen auf unseren Körper sich eher in Grenzen halten …

Doch es gibt noch einen weiteren interessanten Aspekt, für den BCAAs sehr häufig verwendet werden: Gefastetet Training.

Sprich Kraft- oder Cardiotraining nüchtern und auf leeren Magen – doch was ist dran an diesem Glauben?

Sind BCAAs wirklich ein sinnvolles Supplement?

Eine neue Studie lässt nichts gutes vermuten …

Gefastetes Training und BCAAs

Viele Leute schwören auf ein gefastetes Training (in der Hoffnung, dass der Körper vermehrt die eigenen Fettreserven zur Energiegewinnung heranzieht), wollen aber gleichzeitig einem möglichen Muskelabbau entgegenwirken (da gefastet ungenügend essentielle Aminosäuren vorhanden sind und katabole Abbauprozesse vermehrt auftreten können, so die Annahme) und nehmen deshalb BCAAs quasi als Absicherung vor dem Training zu sich.

So viel zur Idee hinter all dem.

Kurz zum gefasteten Training – Ist es denn wirklich sinnvoll?

Im Krafttraining auf keinen Fall.

Hier ist es wesentlicher entscheidender viel Leistung abzurufen und viel Gewicht zu bewegen. Studien zeigen zu klar, dass Protein und Kohlenhydrate vor dem Training die Leistungsfähigkeit und auch das Potential zum Muskelaufbau verbessern. [4][5][6]

Ein gefastetes Krafttraining macht deshalb in meinem Augen niemals Sinn, außer es geht wirklich nicht anders (Krafttraining ist schließlich immer noch besser als kein Krafttraining).

Beim Cardiotraining scheint das schon komplizierter zu sein und es gibt Studien, die sowohl für ein gefastetes Training sprechen, als auch Studien, die klar dagegen sprechen.

In meinen Augen ergibt jedoch auch hier ein gefastetes Cardiotraining nicht wirklich Sinn und wird definitiv nicht auf magische Weise den Fettverlust ankurbeln – das kann nur eine gezielte Ernährung und regelmäßiges körperliches Training als Ganzes bewirken.

Die Studienlage spricht dagegen.

Gleiches fanden 2017 auch australische Forscher heraus, die eine Metaanalyse zur Wirkung vom gefasteten Cardiotraining durchführten und insgesamt die Resultate aus 5 relevanten Studien und 96 Teilnehmern auswerteten. [7]

Das Ergebnis: Gefastetes Training hat keinen Einfluss auf den Fettverlust und hilft auch nicht bei einer Body Recomposition.

Ich könnte noch tiefer ins Detail gehen, doch das ist nicht das Thema des heutigen Artikels – doch abschließen kann man sagen, dass ein gefastetes Training im besten Falle keine negativen Nachteile hat.

Das ist es dann aber auch schon gewesen …

Heut geht ja aber um die Frage, ob Bcaas sinnvoll vor einem gefasteten Training sind oder nicht.

Dieser Glaube hält sich nämlich hartnäckig und zu diesem Thema erschien vor kurzem eine sehr spannende wissenschaftliche Studie …


Die BCAA Lüge –

Sind sie wirklich gut vor einem gefasteten Krafttraining?

Ein gefastetes Training führt also nicht zu einem besseren Fettverlust und gleichzeitig zählen BCAAs jetzt nicht so wirklich zu den Rennern der ernsthaft sinnvollen Supplemente für den Muskelaufbau …

Doch sind Bcaas sinnvoll, wenn wir gefastet ins Krafttraining gehen und uns vor einem möglichem Muskelabbau schützen wollen?

Hier wird es wirklich sehr spannend (und traurig)!

BCAAs sind bekanntlich 3 von 9 essentiellen Aminosäuren, namentlich Leucin, Isoleucin und Valin. Wir führen also 3/9 der wichtigen Aminosäuren zu und was scheint der Körper dann zu machen unter der schweren Last des Trainings?

Er bezieht die anderen 6 essentiellen Aminosäuren aus den eigenen Muskelproteinen, um dieses Defizit auszugleichen und das ist schlecht …

So fand eine aktuelle Studie aus dem Jahr 2017 der International Society of Sports Nutrition heraus, dass wenn man BCAAs nüchtern und isoliert konsumiert und dann ins Training geht, man: [8]

  • den Abbau von Proteinen erhöht
  • die Muskelproteinsynthese verringert
  • es die spätere Aufnahme von weiteren Aminosäuren beeinträchtigt

Das ist verdammt hart und so ziemlich das genaue Gegenteil dessen, was wir eigentlich haben wollen …

Ist das der endgültige Knock Out für BCAAs?

Es scheint zumindest so zu sein …

Was sollten wir also stattdessen tun?

Nicht gefastet ins Training gehen oder wenn es sich nicht vermeiden lässt, keine BCAAs vor dem Sport nehmen, denn gefastetes Training alleine führt nicht zum Muskelabbau – weder beim Cardiotraining noch beim Krafttraining. [9]

Viel wichtiger ist die gesamte Kalorien- und Proteinzufuhr über den Tag verteilt.

Wenn also auch du beispielsweise aus religiösen oder zeitlichen Gründen gefastet ins Training gehen musst / willst, dann achte aber bitte darauf, dass du genügend Proteine über den Rest des Tages zu dir nimmst.

Mit einem vollständigen Protein zu mehr Leistung

Die andere und meine persönliche Alternative liegt in einem Pre-Workout Shake, bestehend aus einem vollständigen Aminosäurenprofil. Hier fällt meine Wahl stets auf ein gutes Whey Protein Isolat.

So zeigen nämlich auch Untersuchungen, dass Protein (insbesondere Whey) vor dem Training den Muskelaufbau unterstützt und für genügend Aminosäure im Blut sorgen für eine ideale Proteinsynthese. [10][11][12]

Fazit: Sind BCAAs sinnlos?

Im Großen und Ganzen, würde ich das behaupten.

Das Problem sind sicher nicht die BCAAs alleine, sondern viel eher der Hype um sie. Hier haben wir große Werbeversprechungen und kaum vorhanden Vorteile in Kombination mit einem häufig relativ teuren Preis.

Für das selbe Geld bekommt man häufig schon ein sehr gutes Whey Protein zu kaufen, welches nachweislich gesünder und besser den Muskelaufbau unterstützt, als es jede Form der BCAAs es je könnten.

Aus diesem spare dir dein Geld für BCAAs, trinke ein Whey Protein Shake vor und nach dem Training oder iss eine proteinreiche Mahlzeit. Wichtiger ist jedoch noch, dass die gesamte Proteinzufuhr über den Tag hin ausreichend ist und du deine Kalorienzufuhr an deine persönlichen Ziele angepasst hast.

Sicherlich müssen noch mehr wissenschaftliche Studien zu den BCAAs durchgeführt werden, doch ich bin mir ziemlich sicher, dass die Ära der BCAAs vorüber ist …

Eine Supplementierung von BCAAs macht in meinen Augen nur in zwei Szenarien wirklich Sinn:

  1. Man hat das Geld über, mag einfach den Geschmack und möchte sich in dem Glaube wiegen, dass man hier etwas für seinen Muskelaufbau tut.
  2. Man ist Veganer und kommt schwer auf die nötigen Mengen an essentiellen Aminosäuren und trinkt deshalb einen Shake zusätzlich zu einer bereits proteinreichen Mahlzeit.Aber auch hier würde ich dir eher zu einem Proteinpulver raten.

Das soll es für heute gewesen sein und ich hoffe, der Artikel hat dir ein Stückweit die Augen geöffnet und wird in Zukunft dafür sorgen, dass du dein Geld smarter investierst.

Bis dahin
Dein Sjard

Wie sieht dein aktuelles Training aus? Gehst Du zur Zeit gefastet ins Training und wenn ja, wieso? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Die bessere BCAA-Alternative

ISO WHEY SCHOKO – 100% Whey Protein Isolat

21,99

Enthält 7% MwSt.
(4,40 / 100 g)
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

100% Whey Protein Isolat Made in Germany

  • 100% Whey Protein Isolat
  • Sehr hoher Eiweißgehalt
  • Liefert alle essentiellen Aminosäuren
  • Hoher BCAA-Gehalt
  • Hohe Bioverfügbarkeit
  • Fantastischer Geschmack & perfekte Löslichkeit
  • Vollständiges Aminosäurenprofil
  • Auch geeignet für Menschen mit Laktoseintoleranz
Artikelnummer: 243335 Kategorie:
Weiterlesen

ISO WHEY VANILLE – 100% Whey Protein Isolat

21,99

Enthält 7% MwSt.
(4,40 / 100 g)
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

100% Whey Protein Isolat Made in Germany

  • 100% Whey Protein Isolat
  • Sehr hoher Eiweißgehalt
  • Liefert alle essentiellen Aminosäuren
  • Hoher BCAA-Gehalt
  • Hohe Bioverfügbarkeit
  • Fantastischer Geschmack & perfekte Löslichkeit
  • Vollständiges Aminosäurenprofil
  • Auch geeignet für Menschen mit Laktoseintoleranz
Artikelnummer: 243336 Kategorie:
Weiterlesen
Nachweise
  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2612691/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28638350
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24257722
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10365988
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11038410
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11090571
  7. http://www.mdpi.com/2411-5142/2/4/43/htm
  8. https://jissn.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12970-017-0184-9
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3639860/
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16896166
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11158939
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9405716

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.