Detox Kur | Entgiften, entschlacken und mehr Energie – wirklich?

Abnehmen ist ein ewiges Hype-Thema und so haben sich auch die Detox Kuren ein festes Standbein in der Palette vieler vermeintlicher Experten verschafft. Es gibt unzählige Ratgeber, Produkte und vermeintliche Erfolgsgeschichten rund um die Detox Kur … doch was sagt die Wissenschaft und was ist wirklich dran am Hype?


Ich sehe es alle paar Wochen auf Social Media wieder und wieder …

Egal ob das neue Jahr anbricht, der Sommer vor der Tür steht, die Midlife-Crisis ruft oder radikale Maßnahmen vor einem baldigen Urlaub umgesetzt werden müssen – plötzlich kommen die Leute auf die Idee einer Detox Kur, dem Saftfasten oder dem Dauerfasten.

Der (scheinbare) Experte und die (seit ihrer Kindheit) schlanke Bikini-Schönheit vom Instagram raten und so zur einer Detox Kur. Das Versprechen: Mehr Energie, mehr Fokus, ein schneller Gewichtsverlust und das Entgiften des eigenen Körpers.

Danach währe man quasi ein neuer und gesunder Mensch, man hat mehr Kraft für alle die tollen Dinge des Lebens und lebt im Einklang mit sich und der Natur – und es scheint auch nur noch die Sonne (zumindest hatte ich dieses Gefühl beim Lesen diverser Anleitungen).

Doch was ist wirklich dran an der Thematik?

Was sagt die Wissenschaft und muss man sich wirklich hin und wieder entgiften und entschlacken, um langfristig gesund zu sein und zu bleiben?

Das schauen wir uns genauer an …

Artikelinhalt:

  1. Was ist eine Detox Kur?
  2. Müssen wir uns entgiften?
  3. Ist eine Detox Kur nur ein großer Scam?
  4. Die bessere Alternative zur Detox Kur, die dich gesund macht

Was ist eine Detox Kur?

Die Idee hinter einer Detox Kur ist simpel:

”Über die Jahre und Jahrzehnte sammeln sich toxische Stoffe aus der Ernährung und Umgebung in uns an und lagern sich ab. Dies ist kann dann die Ursache für ein mögliches Übergewicht und auch dafür sein, dass wir generell ungesünder leben und krank werden.”

Der Kehrschluss lautet dann nun, dass wir durch kurzweilige Detox Kuren (Entgiftungskuren) unseren Organismus ’reinigen’ und es dem Körper leichter machen, all diese giftigen Dinge auszuscheiden – die sonst vermutlich ewig in uns bleiben würden.

Solch eine Detox Kur besteht in der Regel aus zwei Phasen:


  1. Die Vorbereitungszeit: Hier bereit man 1 -3 Tage den Körper auf die bevorstehende Detox Kur vor, indem man bereits auf die Produkte verzichtet, die mögliche Schadstoffe in uns ablagern könnten.
 Dinge wie Alkohol, Nikotin, Koffein, Milch- bzw. Fleischprodukte sind hier in der Regel verboten. Danach folgt Phase 2, die eigentliche Detox Kur.

  2. Die Detox Kur: Während der Detox Kur, manchmal auch Saftfasten genannt, ernährt man sich nur noch von Säften. Dies sind häufig Säfte mit einem hohen Gemüseanteil und man findet häufig Zutaten wie Spinat, Grünkohl, rote Beete, Avocado, Karotten, Gurke, Apfel, Orangen, Zitrone und Ingwer.



    Während der Kur ernährt man sich ausschließlich von diesen Säften und Wasser bzw. Detox-Tees. Kein festes Essen, kein Zucker, keine verarbeiteten Lebensmittel – kein nichts quasi. Je nach Variante dauert solch eine Detox dann zwischen 3 bis 7 Tage.

Was sich in der Theorie nett liest, ist in der Realität mit einer enormen Portion Leid verbunden und die meisten Menschen haben alles andere als eine gute Zeit. Kein Wunder, man isst ja plötzlich auch nichts mehr wirkliches und führt kaum noch Kalorien zu sich …

Doch wer schön sein will, muss leiden (nicht wahr?).

Viele Firmen sind zudem auf den Zug aufgesprungen und so kann man praktischerweise auch bereits fertige Säfte für die eigene Detox Kur kaufen. Preislich bewegt man sich hier irgendwo zwischen 69 bis 200€.

Die Idee klingt nett, doch kann eine Detox Kur dem Angesicht der Wissenschaft standhalten?

Große Blogs mit unzähligen Lesern locken zudem sogar damit, dass unsere “Haut stahlen wird“, ”wir vor Energie sprühen werden” und dass eine große Ernährungsumstellung ja nicht gleich immer sein muss – eine kleine Detox Kur jedoch hin und wieder gemacht werden sollte …

Was ist also dran an dem Hype?

Haben all die vielen Leute aus Instagram recht, wenn sie strahlend ihre Detox Kuren bewerben?

Das schauen wir uns nun ganz genau an …!

Ist ein Detox Kur Entgiftung notwendig? Müssen wir uns entgiften?

Fressen oder gefressen werden – Klingt für uns Menschen heute fast unvorstellbar, doch so hat es die Natur gewollt.

So haben beispielsweise die meisten Pflanzen diverse Giftstoffe entwickelt, die andere Lebewesen davon abhalten sollen, dass man sie ist. So sind zum Beispiel auch über 99% der heutigen verwendeten Pestizide natürlichen Ursprungs. [1]

Ja, selbst natürliche Wasserquellen enthalten diverse Schadstoffe wie Quecksilber, Arsen und Fluorid. Zudem kommen noch weitere Schadstoffe aus Koffein und Alkohol und selbst in der Luft befinden sich diverse toxische Chemikalien.[2]

Genauer gesagt sind wir die gesamte Zeit mit Chemikalien in Kontakt. Wasser, Luft, Nahrung, Kräuter, Gemüse und Medikamente sind allesamt Chemikalien – egal ob natürlich oder synthetisch.

Das ist also eine ganze Menge, doch ist das schlimm und rechtfertig das wirklich eine Detox Kur?

Nicht wirklich. Da die allermeisten toxischen Schadstoffe nichts Neues für die Menschheit sind, sind wir sozusagen mit ihnen groß geworden und haben uns längst an sie adaptiert.

So haben wir nämlich bereis kraftvolle entgiftende Mechanismen in uns:

  • die Haut
  • die Nieren
  • das lymphatische System
  • den Magen-Darm-Trakt
  • die Leber

Die Leber ist dabei besonders hervorzuheben und unser stärkster Verteidigungsmechanismus. Sie entfernt toxische und unerwünschte Substanzen aus dem Blut, produziert Galle für die Verdauung und baut chemische Stoffe ab, um und auf.

Zudem ist sie beteiligt an der Verstoffwechselung der Fette, Proteine Kohlenhydrate. [3]

Ziemlich cool also und wir können in diesem Moment unser Leben mal danken, dass sie einen so tollen Job macht. (”Gut gemacht Leber, toll dass es dich gibt.”)

Copyright via @statsguyuk

All diese Mechanismen filtern und scheiden toxische Schadstoffe aus und sorgen so äußerst effektiv dafür, dass wir gesund und munter bleiben. Dafür braucht es keine extra Detox Kur, bestehend aus enormen Verzicht und überteuerten Säften.

Nun wird jedoch weiter argumentiert, dass ja auch die Leber irgendwann beschmutzt ist und bereinigt werden müsse, damit sie auch in Zukunft einwandfrei arbeiten kann. (Zwar verraten all die Detox Kuren nicht von welchen Giften man sich befreien müsste – aber ich gebe zu, es klingt zunächst einleuchtend).

Doch so funktioniert unser Organismus und unsere Leber nicht.

Unsere Leber gleicht keinem Schwamm, denn man säubern muss damit man mit ihm weiter sauber machen kann und unsere Leber funktioniert auch nicht wie ein Kaffeefilter, der nach einer gewissen Zeit verschmutzt und verstopft ist.

Die Leber reinigt sich vollständig von selbst und es lagern sich auch keine Giftstoffe in ihr ab. Durch eine unterschiedliche Reihe von chemischen Reaktionen wandelt die Leber die toxischen Schadstoffe in ausscheidbare Substanzen um, die dann über die Galle oder den Urin ausgeschieden werden.

Großartig!

Das ist ein simpler anatomischer und physiologischer Fakt.

Ist eine Detox Kur nur ein großer Scam?

Ja – zumindest in der Form, wie es uns oft im Marketing vorgeführt wird.

Die Säfte sehen zweifelsohne schön aus, sind sicher auch gehaltvoll und je nach Variante vermutlich sogar auch teilweise schmackhaft – aber all das rechtfertigt noch immer nicht den radikalen Verzicht auch normales und ausgewogenes Essen.

Detox-Tee’s und Detox Kuren haben nicht die Macht, uns von möglichen toxischen Schadstoffen zu reinigen und unseren Körper zu entschlacken. Zudem kommt auch noch der witzige (wenn er nicht so traurig wäre) Fakt, dass die Vertreter einer Detox Kur niemals die genauen Giftstoffe nennen, welche denn entfernt werden müssten und wie genau die Säfte dabei helfen würden …

Der Grund: Es wurde niemals bewiesen, dass eine Detox Kur irgendwelche Giftstoffe entfernen würde. Punkt.

Dazu kommt der häufig hohe Preis, den man auf mehreren Ebenen bezahlt.

Zum einen ist hier der hohe finanzielle Aufwand zu nennen und all die Nerven, die einen solche eine Kur kosten.

5 Tage lang am Stück zu leiden und sich zu quälen, dafür auch noch eine Menge Geld zu bezahlen und keinen realen Vorteil zu haben, klingt für mich nach keinem guten Deal (außer man ist masochistisch veranlagt).

Gesund und Top in Shape – Und das ohne einzige Detox Kur (oder vielleicht auch deswegen!)

Doch es gibt auch Nachteile!

 

Eine Detox Kur gleicht absolut einer Crash-Diät, welche manche Teilnehmer sogar bis zu 21 Tage und länger durchführen. Dies wird diverse negative Folgen mit sich bringen.

  • Die ersten Tage wird man fast ausschließlich nur Wasser verlieren – kein Fett. Durch die geringe Kalorien- und Kohlenhydratzufuhr kann das Wasser nicht mehr so gut vom Körper gespeichert werden und man scheidet es schlichtweg einfach aus. Sobald man jedoch wieder mehr isst, sind genau diese verloren Kilos nach 1-2 Tagen wieder drauf. [4]


  • Danach beginnt der Körper die eigene Muskelmasse abzubauen und je drastischer das Kaloriendefizit ist, desto mehr Muskeln wird man verlieren. Der Körper will so viel Energie wie möglich sparen und beginnt deshalb die Zellen als erstes abzustoßen, die den höchsten und nicht lebensnotwendigen Energieaufwand haben – und das sind unsere Muskeln. [5][6]


     

  • Zur großen Freude wird dann stetig unser Stoffwechsel langsam herunterfahren, die Knochendichte nimmt ab und das Immunsystem wird anfälliger. [7][8][9]

Nochmal: Wir werden sehr wenig Fett verlieren, auf Dauer werden wir an einem Nährstoffmangel erleiden (was uns wirklich krank macht), wir verlieren Muskelmasse, schwächen unser Immunsystem und entfernen gleichzeitig nicht effektiver mögliche toxische Schadstoffe aus unserem Körper.

Eine Detox Kur ist wirklich kein guter Deal – und zählt somit zu den schlimmsten Abnehmenfehlern, den man machen kann.

Kausalität vs Korrelation

”Aber meine Freunde im Internet haben gesagt, es hat ihnen total gut getan. Sie fühlen sich sogar besser während der Detox Kur und wussten ihr Essen danach viel mehr zu schätzen!”

All das ist leider ebenso wenig ein geltendes Argument und hier müssen wir zwischen Kausalität (Ursache) und Korrelation (Zusammenhang) lernen zu unterscheiden.

Die Ursache für ein mögliches kurzfristiges erhöhtes Wohlbefinden ist so viel eher, dass man seine Zigaretten weglässt, kein Feierabendbier mehr hat, generell mehr Wasser trinkt, früher ins Bett geht (um dem Hunger zu entfliehen), mehr an der frischen Luft ist (man ist ja jetzt schließlich gesund) und sich generell mehr bewegt in der Zeit (denn wenn schon, denn schon … oder?).

Zudem gibt es evolutionäre Mechanismen, die den Jäger ins uns wecken, sobald wir deutlich weniger und weniger essen.

Zum Beispiel steigt nach 48 Stunden des Fastens die Noradrenalin-Produktion um 3.6% an und nach 4 Tages des Fastens erhöht sich unser Energieaufwand selbst in den Ruhephasen um 14%. Anstatt den Stoffwechsel zu verlangsamen, dreht der Körper ihn stattdessen ein letztes Mal auf, um die letzten Reserven zu mobilisieren.

Aus evolutionärer Sicht, ist das auch nur sinnvoll.

Wir müssen essen, also werden wir aktiver und aggressiver und gehen raus und holen uns unser Fressen – auch wenn wir dabei mit einem Silberzahntiger kämpfen müssen.

Doch all das ist eben noch immer kein Gründe, weshalb eine Detox Kur nun vorteilhaft sein sollte … Ebenso wenig wie der Fakt, dass man im Anschluss sein Essen mehr zu schätzen weiß.

Quizfrage …

Muss man dir ernsthaft erst alles wegnehmen, bevor du es zu schätzen weißt? Wenn ja, ist Achtsamkeit und bewusst geübte Dankbarkeit viel eher der Weg und nicht eine überbewertete und sogar noch schädliche Detox Kur.

Okay …

Heißt das nun, dass ich essen kann was ich will und nichts passiert? Gute Frage und diese klären wir nun zum Abschluss dieses Beitrages über die lieben Detox Kuren.

Die bessere Alternative zur Detox Kur, die Dich wirklich gesund macht

Es gibt keine wissenschaftliche Grundlage für den Sinn und Zweck einer Detox Kur und es gibt derzeit auch keine relevante Studie, die jemals nachweisliche Vorteile solch einer Kur herausfand. [10]

Dennoch werden wir Menschen immer dicker, inaktiver und leben ganz allgemein einen ungesünderen Lebensstil. Und ja, wir finden auch tatsächlich bedenkliche Schwermetalle und zum Teil gesundheitsgefährdende Pestizide in unserer Nahrung – wie zum das Insektenspray DDT (dichlorodiphenyltrichloroethane).

DDT hat das Risiko an Diabetes, Krebs, Parkinson zu erkranken erhöht und führte teilweise auch zu frühzeitigen Geburten. Aus diesem Grund wurde es aber zwischen 1972 und 1984 vollständig verbannt. [11][12][13][14]

Zwar haben wir in der EU ziemlich straffe Auflagen, dennoch kann man auch hier nicht immer einfach nur den Angaben und Aussagen großer Firmen wie Monsanto blind vertrauen.

Was also tun?

Die eigene Gesundheit ist keine 5-Tage Detox Kur


Nun, dass eine Detox Kur nicht die Antwort ist, das wissen wir nun.

Dennoch stört mich besonders der (Gedanken-) Ansatz, vieler Vertreter (und auch Teilnehmer) einer Detox Kur. Der Schlüssel zu einem langen und gesundem Leben ist keine kurzfristige Wunderpille – selbst wenn man diese 5 Tage lang am Stück einnimmt.

Man kann nicht erwarten, dass Jahre des Fehlhandelns und Ignorierens der eigenen Essgewohnheiten und deren Folgen mit einer 5-Tages-Kur wett gemacht werden können.

Wer wirklich gesund sein will und seinen Körper “entgiften“, gesünder und aktiver leben will, der muss beginnen Stück für Stück weniger Müll in sein Maul zu stopfen und anfangen sich mehr zu bewegen. Es gibt keine Abkürzen und wir müssen alle den wahren Preis bezahlen … So oder so.

Wenn du dein Leben und deine Gesundheit ernsthaft in deine Händen nehmen willst, dann solltest Du hiermit beginnen:

Allein das Umsetzen dieser Lifestyle-Faktoren können dir 12-14 Jahre mehr Lebenszeit auf der Uhr verschaffen. [15]

Den größten Hebel wirst du dabei in der Ernährung haben.

Ernähre dich mehr von mikronährstoffreichen Lebensmitteln wie Spinat, Paprika, Kiwi, Süßkartoffeln und anderen Gemüse- und Obstsorten. Nimm mehr Eiweiß zu dir, senke deinen Körperfettanteil und bringe so deine Gesundheit wirklich auf das nächste Level.

Und das ganze nicht nur 3 bis 5 Tage alle paar Jahre wieder – sondern lerne es jeden Tag in der ein oder anderen Form so umzusetzen.

Wie das mit Spaß und Vielfalt geht, du dabei auch nicht auf all deine liebsten Lebensmittel verzichten muss und dir eine Ernährung maßschneiderst, die du wirklich liebst und die gleichzeitig Resultate am Fließband produziert – das erfährst du hier:

Das Fitness Fibel Kochbuch – 101 leckere Rezepte zum Muskelaufbau und der Fettverbrennung

29,95

Enthält 7% Mehrwertsteuer
zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Werde Jetzt Zum Fitness-Chefkoch!
Auf 300 Seiten zeige ich Dir nicht nur wie lecker eine erfolgreiche Ernährung wirklich sein kann, sondern auch, wie einfach das Ganze ist.

  • 101 leckere Rezepte, die geeignet sind für jeden Alltag und einfach zu Kochen sind
  • Ernähre Dich flexibel und habe endlich richtig Freude am Essen
  • Verstehe die Blaupause und gestalte jede Ernährung erfolgreich für Dich
Artikelnummer: 236791 Kategorie:
Weiterlesen

Fazit Detox Kur (Detox Tee, Cleanse Kur, etc.)

Der Gedanke ist nobel, das Produkt katastrophal …

Egal ob Detox Kuren mithilfe von Säften, Detox Tees oder angeblich entgiftenden Füßbädern – es gibt keine positive Wirkung und alles was man verliert ist Zeit, Nerven und Geld.

Anstatt dich also unnötig zu quälen, nutze die Zeit lieber um bei vollen Kräften ins Gym zu gehen und dich über eine ausgewogene und zielgerichtete Ernährung zu informieren.

Iss stetig mehr Gemüse, trinke mehr und bewege dich mehr. Arbeite an der Qualität deines Schlafes und ganz besonders – suche nicht nach einer kurzweiligen Abkürzung, die deine bisherigen Fehler angeblich binnen weniger Tage wett machen soll.

Das gibt es nicht – egal wie sehr es dir machmal angepriesen und versprochen wird.

Was es aber wirklich gibt ist ein Leben voller Vitalität, Gesundheit und Kraft. Hier gilt jedoch ebenfalls, dass die Götter vor den Erfolg den Schweiß gesetzt haben.

Wer jedoch den wahren Preis zahlt, wird viel mehr vom Leben zurückbekommen, als es jede Detox Kur auch nur im Ansatz könnte …

In diesem Sinne: Gehe den ganzen Weg und verzichte bitte dabei auf Detox Kuren und co. Was sind deine Gedanken dazu? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Nachweise
  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2217210
  2. https://water.usgs.gov/edu/groundwater-contaminants.html
  3. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMH0072577/
  4. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3510922
  5. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7437413
  6. https://journals.lww.com/co-clinicalnutrition/pages/articleviewer.aspx?year=2001&issue=03000&article=00011&type=abstract
  7. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11157332
  8. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16960159
  9. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16960159
  10. https://www.researchgate.net/publication/269769478_Detox_diets_for
    _toxin_elimination_and_weight_management_A_critical_review_of_the_evidence
  11. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17938733
  12. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2022666/
  13. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11293598
  14. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12837917
  15. https://www.ahajournals.org/doi/full/10.1161/CIRCULATIONAHA.117.032047

4 Idee über “Detox Kur | Entgiften, entschlacken und mehr Energie – wirklich?

  1. Oliver K. sagt:

    Hey Sjard,

    auch hier wieder mal ein sehr guter mit Inhalt prallgefüllter Beitrag.

    Detox Kuren sind sogesehn das Vorschaubild der Fitness Industrie.

    Irgendeine Scheiße zusammenbasteln, Leute auf Instagram anwerben, dafür Werbung zu machen um möglichst viel Gewinne zu erhalten. Traurig aber leider wahr.

    Danke dir für den Artikel. Hier und da sind einige Rechtschreibfehler drinnen, die den Lesefluss ein bisschen behindern, aber man gewöhnt sich daran, die Fehler automatisch im Kopf zu verbessern.

    Mit freundlichen Grüßen

    Oliver 🙂

  2. Mario Schlebe sagt:

    Sehr guter Beitrag Sjard. Leider wird er bei den meisten Leuten, die für solche „Wunder“ empfänglich sind, auf wenig Gegenliebe stoßen. Sie wollen einen einfachen und schnellen Weg ohne große Mühe.
    Und es macht diese Leute meist auch nicht stutzig, dass es keine langfristigen Erfolge bringt. Dann wenden sie sich eben der nächsten Wunderwaffe zu.
    Meine eigene Frau ist/war auch so ein Kandidat, trotz positivem Beispiel täglich vor der Nase.
    Aber mach trotzdem weiter. Wenn Du nur einen von 1.000 auf den richtigen Weg bringst, hat sich die Mühe gelohnt. Danke.

  3. Martina Lerschmacher sagt:

    Hallo Sjard,
    normalerweise bin ich eher die „stille“ Leserin und gebe nicht zu allem einen Kommentar ab. Und ehrlich gesagt war ich anfangs, also vor ein paar Wochen als ich deine Fitnessfibel 2.0 bestellt habe auch skeptisch. Aber ich kann mich vor Begeisterung von deinen Beiträgen nicht mehr zurückhalten. Ich habe zu diesen Themen Training, Ernährung, Gesundheit usw. bis jetzt , ich glaube, noch nie soviel Sinnvolles gelesen, wie von dir. Und ich habe mich auch schon vorher mit diesen Themen beschäftigt und dachte ich weiß schon viel… Dank Dir habe ich wirklich noch eine Menge dazugelernt und Dir fällt immer noch was neues ein. Deine Veröffentlichungen sind super und dabei noch verständlich, ohne unnötiges „Fachchinesisch“. Vielen Dank dafür.

    • Sjard sagt:

      Hey Martina!

      Vielen lieben Dank für dein Feedback 🙂
      Viel Erfolg dir weiterhin bei der Umsetzung!

      Beste Grüße
      Sjard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top